Top five im Süden

on

Berat

Die „Stadt der Tausend Fenster“ wurde bereits unter dem sozialistischen Despoten Enver Hoxha  zur Museumsstadt erklärt. Heute gilt die Altstadt als ein seltenes Zeugnis von komplexer osmanischer Architektur und osmanischem Städtebau. 

Gjirokaster

Der ehemalige Despot Enver Hoxha und der Schriftsteller Ismail Kadere wurden in Gjirokaster geboren – allein das wäre schon den Besuch wert. Aber Gjirokaster, eine der ältesten Städte Albaniens, ist ein vielschichtiger Schmelztiegel. Osmanische und orthodoxe Elemente verschmelzen in der malerisch am Hang gebauten Altstadt mit der schweren albanischen Seele. 

Butrint

Bedeutendste antike Ausgrabung auf albanischem Boden mit Akropolis und Baudenkmälern aus mehr als 1000 Jahren. Die ältesten Funde gehen bis ins 10. Jahrhundert v. Chr. zurück. 

Das „blaue Auge“

Kein Fall für ein kühlendes Steak, sondern eine fleißig sprudelnde Karstquelle mit schimmernden Blau- und Grüntönen. Im „Syri I Kalter“ kann man auch baden, aber bei 12 Grad Wassertemperatur empfehlen sich nur die heißen Sommertage zum Sprung ins Nass. 

Strände zwischen Llogarapass und Saranda

Wer hier nicht hält, ist selber schuld. Dhërmi Beach, die Qjipe-Bucht, Ksamil Strände und Inseln…